Modus Maierandi

Das Internet - Neuland für Krankenkassen, Ärzte und Arbeitgeber

Krankschreibung im Jahr 2017: Ich bekomme von meinem Arzt einen Zettel (Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung) in dreifacher Ausfertigung (ausgedruckt auf einem Nadeldrucker aus dem letzten Jahrtausend), von denen ich zwei so schnell wie möglich per Post einmal an die Krankenkasse und einmal an der Arbeitgeber senden soll. D.h. ich soll mich an einem Tag an dem ich am liebstem im Bett liegen würde mit Dingen beschäftigen wie Öffnungszeiten von Postämtern, dem Kaufen von Briefmarken und Briefumschlägen und dem Finden von Briefkästen? Gehts noch? Die TK als fortschrittlichste Krankenkasse hat aber eine "geniale" Lösung: Wenn ich einen Account auf ihrer Webseite habe, dann kann ich ein Foto der Bescheinigung machen und online(!) direkt an die TK senden. Dummerweise muss man zur Aktivierung des TK-Accounts auf einen Freischaltcode warten den man natürlich "innerhalb weniger Tage" per Post zugesendet bekommt. Aber selbst wenn man den Account schon hat, stellt sich mir die Frage: Sitzt dann da jemand bei der TK, schaut sich das Foto an und tippt die Daten ab?? Von hinten durch die Brust ins Auge! Ist das das Beste, was EDV (elektronische(!) Datenverarbeitung) im Jahr 2017 in Deutschland leisten kann?

Mehr Zufall wagen!

tldr; Verhaltet euch zufällig und unvorhersagbar um den Manipulatoren der Zukunft ein Schnippchen zu schlagen und eure Handlungsfreiheit zu bewahren.

Der Artikel von Grassegger, Krogerus - Ich habe nur gezeigt, dass es die Bombe gibt schlug tatsächlich ein wie eine Bombe. Darin kommt der Psychologe Michal Kosinski zu Wort, der eine Methode entwickelt und veröffentlicht hat (Kosinski et al. (2013) um das Verhalten von Menschen anhand ihres Verhaltens auf Facebook vorherzusagen. Genau diese Methode sei von der Firma Cambridge Analytica ausgenutzt worden, um das Wahlverhalten der amerikanischen Facebookbenutzer so zu beeinflussen, dass Donald Trump die Präsidentenwahl gewinnen konnte. 

Krank am Wochenende in Berlin - Lieber auf Gott vertrauen als ins Krankenhaus

Kurz: Wer am Wochenende oder außerhalb der Sprechzeiten einen Arzt braucht ist in Berlin verloren. Die beste Möglichkeit ist, sich telefonisch an einen privaten Notdienst zu wenden:
Die Kosten belaufen sich im Schnitt auf 150 - 200 Euro. Aber dafür bekommt man einen Hausbesuch und erspart sich die skandalösen Zustände in den Notaufnahmen der Krankenhäuser. Die folgende Geschichte ist uns z.B. am Wochenende passiert:

Systematische Benachteiligung von Familien mit hohen Einkommensunterschieden

Die Deutschen mögen Regeln und Bürokratie. Deswegen sind z.B. auch 10% der gesamten Steuerliteratur der Welt auf deutsch. Eigentlich sollten wir also Übung darin haben sinnvolle oder gar gerechte Regeln und Gesetze zu machen. Leider ist das nicht der Fall. Ein Beispiel, das mich gerade besonders nervt, sind die Regelungen zum Elterngeld. Diese Regelungen sind so schlecht gemacht (oder steckt dahinter sogar Absicht?), dass Familien mit ungleicher Einkommensverteilung stark benachteiligt werden.

Nur in Russland - Notizen einer Reise

Vorwort

Die folgenden Beobachtungen basieren auf Notizen, die ich während unseres letzten Urlaubs im Sommer 2014 in Russland gemacht habe. Seitdem war ich nicht wieder in Russland. In der Zwischenzeit ist jedoch der Rubelkurs ums zweifache gefallen, in Russland herrscht Wirtschaftskrise und Vieles hat sich vielleicht geändert. Vielleicht aber auch nicht. Wie auch immer, ich hoffe ihr habt soviel Spaß beim Lesen, wie ich es beim Schreiben und Erinnern an diesen Urlaub hatte, ein Urlaub, wie man ihn wohl "nur in Russland" erleben kann.

Der Anfang

Superintelligence - A critique of Nick Bostroms arguments

Why is everyone afraid of artificial intelligence? I'm more afraid of natural human stupidity (which is already infinite according to Einstein!).  Superintelligence would just balance that out ;-)

But seriously I think Nick Bostrom has some flawed arguments in his talk:

Gastronomische Geheimtips für Berlin